Willkommen im Lexikon der Träume!


Welche Bedeutung hat mein Traum? Jetzt Suchbegriff eingeben und Traum deuten lassen:

Neueste | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Es gibt 351 Einträge in diesem Verzeichnis, die mit dem Buchstaben R beginnen.
R
Allgemein: "R" kommt als Symbol männlicher Tatkraft und Energie gesprochen, geschrieben oder plastisch im Traum vor und weist auf die entsprechenden Eigenschaften hin.

Rabatt
Volkstümlich: (europ.) : - erhalten: kleine Erfolge.

Raben
Assoziation: - Magie; Omen; Klugheit. Fragestellung: - Wie lautet die Botschaft? Medizinrad: Schlüsselworte: Allesfressend; krächzend; schlau; gruppenorientiert; Vögel des Ausgleichs; Symbol der Zwiespältigkeit; Verbindung mit Regen; Verbindung mit Menschen; Magie; Zauberei; Macht; Mond der fliegenden Enten. Beschreibung: Der Rabe, im Medizinrad das Totemtier der im Mond der fliegenden Enten (23. September bis 23. Oktober) Geborenen, ist ein ganz und gar schwarzer Vogel mit einem keilförmigen Schwanz, der so groß werden kann wie der Rotschwanzbussard. Der Rabe ist ein größerer Verwandter der Krähe und der Elster und lebt bevorzugt in Wäldern, während die beiden anderen Vogelarten nicht so wählerisch sind. Raben kommen weltweit vor. Sie geben ein lautes Krächzen von sich und sind Allesfresser. Obwohl Raben manchmal auch aggressiv sein können, ist die Schläue doch ihre vorrangige Eigenschaft. Sie sind intelligente und gruppenorientierte Vögel, die ihr angestammtes Territorium bei Bedarf vehement verteidigen. Vor allem von den Zigeunern wurde dem Raben wegen seiner Loyalität zu seinem Stamm große Achtung entgegengebracht. Es heißt, daß Raben sogar Stammesratsversammlungen abhalten. Andere erdverbundene Völker meinten, daß der Rabe ein Verbindungsglied zwischen Mensch und Natur sei. Viele Stämme kennen Geschichten darüber, warum der Rabe schwarz ist. Alle beginnen damit, daß der Rabe ursprünglich ein weißer Vogel war, dessen Farbe sich entweder veränderte, weil er einen Fehltritt begangen oder weil er den Menschen unterstützt hat. Der Rabe ist ein Vogel, der mit Hexen und Zauberei in Verbindung gebracht wird. Er repräsentiert auch die Weisheit der alten Erdreligionen. Allgemeine Bedeutung: Eine Erforschung von Gemeinschaft und Beziehung; die Fähigkeit, sich in die Lüfte zu erheben und sogleich wieder fallen zu lassen; Ausgeglichenheit suchend; Magie; Zauberei; Macht. Assoziation: Böses Omen; rabenschwarze Gedanken; Todesvogel. Transzendente Bedeutung: Gabe wahrer Ausgeglichenheit. Artemidoros: Das Leben mußt du auf zweifacher Weise auslegen, einmal als das Vermögen und den Besitz, das andere Mal als das Leben selbst. Eine reiche Frau träumte, drei Raben näherten sich ihr und blickten sie dreist an; einer von ihnen gebe sogar einen Laut von sich und sage: "Ich werde dir den Garaus machen." Dreimal hätten sie die Raben umkreist und wären dann auf und davon geflogen. Ganz natürlich und folgerichtig starb die Frau nach neun Tagen; denn das "ich werde dir den Garaus machen" bedeutete soviel wie "ich werde dich aus dem Weg räumen", das heißt: "Ich werde dich umbringen". Dadurch, daß die drei Raben sie dreimal umkreisten, kündigten sie die Frist von neun Tagen an. Allgemein: Rabe deutet man als Vorbote von Unglück und Mißerfolgen, aber auch als Symbol der Weisheit. Zuweilen kommt darin die Bedrohung aus dem Unbewußten durch seine verdrängten Inhalte zum Ausdruck, manchmal auch Angst vor dem Tod. Wenn eine Rabenschar aus einem Baum auffliegt, deutet das auf eine Gefahr hin, der man aber noch rechtzeitig entgehen kann. Psychologisch: Der Totenvogel aus der Mythologie ist als Traumsymbol ein Warnzeichen, das mahnt, finstere Gedanken durch lichte zu ersetzen, umzukehren auf dem bisher eingeschlagenen Lebensweg, der uns ins Nichts führen könnte. Im Volksglauben gilt er dagegen als Seelenvogel. Erscheint ein Rabe im Traum, ist dies ein Zeichen für unglückliche Gedanken des Träumenden. Der schwarze Vogel fliegt durch unsere Träume als der Unglücksrabe, als der dunkle Gedanke, der bohrend unser Ich bedroht. Spirituell: Der Rabe ist schlau und findig, doch meist ein Unglücksbringer. Volkstümlich: (arab. ) : - allgemein: Vorbote drohenden Unheils, sogar Katastrophen; man befindet sich unmittelbar in Lebensgefahr; - sitzen sehen: Widerwärtigkeiten verschiedener Art erleben; - fliegen sehen: du wirst eine Trauernachricht erhalten; - um das Haus herum fliegen sehen: Todesfall; - stehlen sehen: du wirst in Todesangst kommen; - verscheuchen: du wirst einem Betrug oder Diebstahl auf die Spur kommen. - schreien hören: du wirst einer drohenden Gefahr kaum entgehen; Unglück; auch: auf Grund von Untreue droht ein Zerwürfnis mit dem Partner; - töten: du führst dein Unglück selbst herbei. (europ.) : - ein Symbol sehr dunkler Gedanken; innere, verdrängte Triebe mahnen; - einen sehen: Unheil und Kämpfe, es droht Diebstahl oder Veruntreuung; mit einer Schicksalswende oder Unfrieden rechnen müssen; - mehrere Raben sehen: kündet Unheil an; - von solchen umflattert werden oder diese sich auf einem niederlassen sehen: bedeutet Lebensgefahr; - solche aufscheuchen: einer großen Gefahr wird man noch im rechten Augenblick begegnen können, wenn man die Augen offenhält; - auffliegende sehen: man kann einem drohenden Mißerfolg rechtzeitig ausweichen; - schreien hören: verheißt böse Nachrichten; - Eine junge Frau kann er über die Untreue ihres Geliebte informieren. (ind. ) : - schreien hören: du wirst Schaden und Verlust haben; - sehen: Unglück im Stall; - auf einem Baum sitzend: Todesfall in der Nähe. (Siehe auch "Elster", "Krähen", "Vögel")

Rabeneltern

Rabenstein

Rache
Allgemein: Rache kündigt oft an, daß man eine mißliche Situation bessern kann, wenn man sich nicht mit ihr abfindet, fordert also zu aktivem Handeln auf. Seltener erkennt man darin tatsächliche Rachegelüste gegen andere, denen man die Schuld an eigenen Problemen gibt. Psychologisch: Rache ist süß? Sie bleibt jedenfalls selten ohne (negative) Folgen, was Sie bedenken sollten, nachdem Ihnen der geträumte Racheakt nun vielleicht einen speziellen "Tip" gegeben hat. Träume von Racheaktionen wollen nur als Aufforderung zu mehr Durchsetzungsvermögen verstanden sein - und daß man manches konsequent "durchziehen" muß, ohne dabei (von Selbstzweifeln geplagt) ständig zu überlegen, ob sich nicht vielleicht jemand dafür rächen könnte, daß man einmal zielstrebig "in eigener Sache" aktiv war. Volkstümlich: (arab. ) : - nehmen oder ihr ausgesetzt sein: befasse dich nicht mit Klagen, sie werden nicht gut für dich ausfallen. (europ.) : - man ist in der Lage, sich einem ungünstigen Schicksal zu beugen; - ausüben: bed eutet Verwicklungen, verderbliche Prozesse; auch: Zeichen einer schwachen und hartherzigen Natur; wird diese nicht beherrscht, bringt sie einem den Verlust von Freunden ein; - andere sich an einem rächen: man hat viele Gründe, seine Feinde zu fürchten. (ind. ) : - nehmen: deine Hoffnung wird erfüllt werden.

Rachen

Rad
Assoziation: - Wiederholung; Gesamtheit. Fragestellung: - Was bewegt mich hin zur Vollendung? Allgemein: Ein Rad verweist als Traumsymbol auf die Fähigkeit und das Bedürfnis nach Veränderung. Rad kann für die Fortentwicklung im Leben stehen; sie wird desto tiefgreifender ausfallen und rasanter verlaufen je schneller das Rad sich dreht. Steht es still, deutet das auf eine Stagnation in der Entwicklung hin, die man nicht lange hinnehmen darf. Psychologisch: Die größte Erfindung der Menschheitsgeschichte umschreibt die alles bewegende Kraft, um die sich alles dreht und deren wir uns bedienen, um leichter vorwärtszukommen. In manchen Träumen steht das Rad auch für den Geist, das Wort, das am Anfang aller Dinge stand. Das Rad eines Fahrzeuges zu verlieren ist gleichbedeutend mit dem Verlust der Motivation oder der Richtung und letztlich des Gleichgewichts. Ein Riesenrad symbolisiert das Auf und Ab des Lebens besonders deutlich. Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht das Traumsymbol für das Räderwerk des Lebens und für das Selbstverständnis, mit dem sich der Träumende seinen Bewegungen unterwirft. Die Bewegung des Rades ist der Weg in die Vollkommenheit, der Weg in die Zukunft, sie bringt Ortsveränderung und Befreiung. Volkstümlich: (arab. ) : - rollen sehen: rasche Erledigung der Pläne und Geschäfte; - laufen sehen: du wirst schnell zu dem erwünschten Ziel kommen; - sehen: Wohlstand; - brechen sehen: Störung im Geschäft; - machen sehen: du wirst anderen behilflich sein. (europ.) : - Kreissymbol für die Zeitlosigkeit; auch Zeichen für die Abrundung von Leben und Ideen; - sehen: es steht eine Veränderung im Leben bevor; je schneller die Drehung, um so größer die Veränderung; man wird beruflich wie privat fleißig und energisch die Ziele verfolgen; rasche Erfüllung gehegter Wünsche; bei stillstehendem Rad wird die Veränderung unbedeutend oder nachteilig sein; - defekte: sagen den Weggang oder den Tod eines Familienmitglieds voraus; - auf dem Fahrrad sitzen: man wird in einer Angelegenheit schneller vorankommen, als man dachte. (ind. ) : - sehen: du wirst in deinem Geschäft schnell vorwärts kommen; - haben: Störungen im Geschäft. (Siehe auch "Kreis", "Geometrische Figuren", "Räderwerk", "Wort")

Rad schlagen

Radar
Allgemein: Radar in einem Traum verkörpert die intuitiven Fähigkeiten des Träumenden. Es zeigt seine Art, wie er die subtilen Botschaften und Signale aufnimmt, die andere Menschen aussenden, häufig auf unterbewußter Ebene. Radar (oft als Bildschirm) fordert auf, mehr auf die Intuition zu hören, die den richtigen Weg weist oder vor Gefahren warnt. Psychologisch: Radar im Traum kann heißen, daß der Träumende sich von mächtigen äußeren Instanzen in seinem Verhalten kontrolliert fühlt - "Big Brother is watching you". Oder aber der Träumende beobachtet sich selbst mit geradezu zwanghafter Gründlichkeit; vielleicht um festzustellen, ob sein Verhalten und seine Gedanken angemessen sind. Spirituell: Auf der spirituellen Ebene kann der Radar im Traum auf ein Maß an Hellsichtigkeit hinweisen, über das der Träumende verfügt.

Radau

Radbruch

radfahren
Allgemein: Wenn man sich im Traum perfekt Eislaufen oder Radfahren sah, dann war man vermutlich in Hochstimmung und ist auch für die Zukunft enthusiastisch und hoffnungsvoll eingestellt. Wenn man in Schlaglöcher oder über Huckel gefahren ist, dann stehen diese für Probleme des Wach-Ichs. Ist man einfach darüber hinweggefahren? Dann ignorieret man im wirklichen Leben offenbar Schwierigkeiten. Ist man im Traum ein Rennen gefahren, und hat man gewonnen? Vielleicht deutet das Wege an, wie man seinen Erfolg im richtigen Leben verbessern kann. Psychologisch: Die Vorwärtsbewegung auf dem Fahrrad übersetzt den Willen, im Wachleben aus eigener Kraft weiterzukommen. Volkstümlich: (europ.) : - selbst fahren: in entfernten Gegenden bald einen Besuch machen; - andere fahren sehen: Freunde von weither, werden einem besuchen. (Siehe auch "Automobil" und andere Fahrzeuge)

Radiergummi / radieren
Psychologisch: Wer davon träumt, etwas "auszuradieren", will etwas loswerden, ungeschehen machen - oder dafür sorgen, daß etwas vergessen, ein Fehler übersehen wird. Volkstümlich: (europ.) : - radieren: bedeutet, man soll Mut besitzen, um jeder Anfeindung frei entgegenzutreten; - Geschriebenes ausradieren: ist ein Zeichen für Unsicherheit des Handelns; man nehme den Rat von älteren Menschen ruhig an.

Radierung

Radieschen

Radio
Allgemein: Radioaktivität versteht man als Bedrohung, die durch Beeinflussung von außen oder durch bewußt werdende Inhalte des Unbewußten entsteht; das kann manchmal vor weiterer Selbstanalyse ohne fachliche Hilfe und Unterstützung warnen. Radioapparat Assoziation: - Kommunikation. Fragestellung: - Was bin ich zu hören oder zu sagen bereit? Allgemein: Als Kommunikationsmittel symbolisiert ein Radio die Vermittlung von Wissen für jedermann. Wenn der Träumende in seinem Traum ein Radio spielen hört, ist dies ein Hinweis auf seine Verbindung mit der Außenwelt. Radioapparat zeigt das Bedürfnis nach Abwechslung und Neuigkeiten an, oft taucht es auf, wenn man in der Alltagsroutine zu erstarren droht. Per Radio erfahren telepathisch veranlagte Träumer so manche Nachricht "von oben". Also lassen Sie Ihr Radio eingeschaltet im Traum! Psychologisch: Im Traum kann das Radio für die Stimme der Autorität stehen oder allgemeine Ideen und Ideale transportieren. Es symbolisiert darüber hinaus die innere Zwiesprache des Träumenden oder zeigt, daß er Stimmen hört. Der Träumende will immer auf dem neusten Stand sein. Außerdem braucht er allem Anschein nach eine Dauerberieselung (Ablenkung), die ihn davor bewahren soll, sich intensiv mit sich selbst zu beschäftigen. Spirituell: Auf dieser Ebene steht das Radio im Traum für spirituelle Kommunikation. Volkstümlich: (europ.) : - eines sehen oder kaufen: in der nächsten Zeit wird man viel herumkommen und viel Abwechslung haben; - hören: verheißt die Ankunft eines bestimmten neuen und netten Kameraden, der sich voll dafür einsetzt, die Lebensqualität zu erhöhen; - spielend: deutet auf Annehmlichkeiten und Wohlstand hin. - eine Stimme daraus hören: man wird ein Geheimnis erfahren; - schöne Musik daraus hören: bedeutet den Genuß einer heimlichen Freude; - mißtönende Musik daraus hören: man ist von einer heimlichen Gefahr umlauert.

Radioapparat

raffeln (reiben
schaben

raffen

Rage (Wut)
Volkstümlich: (arab. ) : Ärger und Verdruß.

Ragout

Rahm
Allgemein: Rahm verspricht einen guten Erfolg, wenn man die richtige Entscheidung trifft. Volkstümlich: (arab. ) : - (den fetten Teil der Milch) essen: ein leichtes Unwohlsein wird dich belästigen. (europ.) : - (Sahne) trinken: Gesundheit, Wohlergehen; man wird in einer Sache den besseren Teil wählen; - sehen: verspricht Gewinn. (ind. ) : - trinken: deine Gesundheit ist gut; - (Sahne), sehen: Erbschaft.

rahmen
Allgemein: Rahmen symbolisiert Grenzen, die man schwer überschreiten kann; oft bezieht sich das auf die eigene beschränkten Möglichkeiten, die man akzeptieren muß. Zuweilen warnt er davor, durch sein Benehmen "aus dem Rahmen zu fallen". Teilweise muß man auch noch das Bild im Rahmen, sowie das Material des Rahmens, bei der Deutung mit berücksichtigen. Psychologisch: Das eingerahmte eigene Bild zeigt unsere Eitelkeit, aber auch den Egoismus, mit dem wir uns selbst in den Vordergrund drängen wollen. Der Rahmen ohne Bild schildert dagegen unsere Hilflosigkeit, etwas zu erreichen, weil es uns dafür an den nötigen Mitteln fehlt. Volkstümlich: (europ.) : - man kommt nicht über bestimmte Grenzen hinaus und fühlt sich eingeengt; - einen leeren sehen: man wird erfahren, daß jedes Glück seine Grenze und jedes Leid sein Ende hat. (Siehe auch "Bild", "Fotografieren")

Rain (Ackergrenze)

Rakete
Assoziation: - Ausbruch aus der physischen Beschränktheit; Erkundung der inneren Räume. Fragestellung: - Welche Begrenzungen bin ich zu überwinden bereit? Allgemein: Rakete steht allgemein für höheres geistiges Streben; dann kann sie ermahnen, nicht nach den Sternen zu greifen. Gelegentlich wird sie im Sinne von Waffe als Bedrohung von außen gedeutet. In ihrer Grundbedeutung steht die Rakete in Verbindung mit der männlichen Sexualität. Im Traum spielt jedoch möglicherweise die Energie, mit der eine Rakete ausgestattet ist und die mithin dem Träumenden zur Verfügung steht, eine wichtigere Rolle. Wird ihm eine Rakete geschenkt, weist dies auf die Erkenntnis hin, daß der Träumende nicht optimal funktioniert. Wenn er wie eine Rakete hochgeht, bedeutet dies, daß er bei irgendeinem Vorhaben sehr rasch vorankommt. Psychologisch: Die Rakete hat in Träumen keine positive Bedeutung, sie ist vielmehr ein ernstzunehmendes Warnsignal. Der Träumende ist gefährdet, indem er sich aus seinem natürlichen Lebensbereich in andere zu flüchten versucht. Der Träumende sollte auf Depressionen und Suizidgefahr achten. Weniger häufig tritt die Rakete als Traumbild für Gedankenflüge auf. Alles, was Kraft symbolisiert, hat letztlich damit zu tun, wie eine Leistung verbessert oder gesteigert werden kann. In diesem Sinn ist die Symbolik der Rakete ähnlich wie jene des Flugzeuges, nur sind bei der Rakete die Ziele weiter entfernt. Die explosive Kraft der Rakete ist notwendig, wenn radikale Veränderung im Leben vorgenommen werden sollen. Im Traumbild umschreibt sie flüchtige Erinnerungen und Gedanken, die uns durcheinander bringen können. Feuern wir eine Rakete selbst ab, kann das auf unsere etwas unstete Art oder auf eigene Ideen hinweisen, die zischend verpuffen. Die Weltraumrakete symbolisiert wohl eher hehrere Gedanken, die sich um Gott und die Welt drehen. Wenn solche Raketen in Angstträumen starten, irren wir ohne Ziel hilflos umher. Spirituell: Da mit einer Rakete Entfernungen und Höhen erreicht werden, die noch niemals zuvor erreicht wurden, steht die Rakete für spirituelle Suche und Wagnis. Volkstümlich: (arab. ) : - zivile steigen sehen: deutet auf erfreuliche Familienangelegenheiten; man strebt nach Vollbringung großer Taten; - darin sitzen: man wird bei gewissen Vorhaben schneller vorankommen als man vermutet hat, man sollte sich aber vor Unmäßigkeit und Unbedachtheit hüten. (europ.) : - Warnung, nicht über seine Ziele hinaus zu schießen; auch: man ist mit seiner Beziehung zur Zeit unzufrieden; man ist rastlos und braucht eine Veränderung oder eine neue Beziehung; kurzlebiger Erfolg, man muß beim nächsten Mal auf einer solideren Grundlage aufbauen; - eine steigen lassen: ein Rausch wird bald verfliegen; - sich als Besatzungsmitglied sehen: man wird seine Probleme meistern; - bemannter Raketenstart: die Frustration wegen privater Probleme wird bald beendet sein; - abgefeuerte Raketen sehen: es werden sich plötzlich Chancen ergeben, die Vorteile bringen; - in den Himmel steigen sehen: plötzliche und unerwartete Beförderung sowie Glück in der Liebe und Ehe; - steigen sehen: kündet gute Neuigkeiten an; bringt eine Einladung ins Haus; man hat gute Ideen, die man jetzt auch verwirklichen sollte; - zu Boden stürzende: es stehen unglückliche Verbindungen ins Haus. (ind. ) : - sehen: du wirst durch jemanden bedroht; - steigen lassen: du wirst Festlichkeiten mitmachen. (Siehe auch "Atombombe", "Explosion", "Feuerwerk", "Flugzeug")

Raketenflugzeug

Rammen
Volkstümlich: (europ.) : - (z.B. Pfähle) einrammen: verspricht erfolgreiche Geschäfte.

Rampe
Volkstümlich: (arab. ) : Deine Stellung ist nicht mehr zu halten.

Rampenlicht

Ramsch (billige Warenreste)
Volkstümlich: (arab. ) : Du wirst Verluste erleiden.

Rand
Allgemein: Am Rand von Ereignissen oder von einer Menschengruppe zu stehen bedeutet, daß der Träumende zutiefst verunsichert ist in bezug auf seinen Wert. Dies hat bedeutsame Auswirkungen auf sein Leben oder auf die Menschen, mit denen er eine Gemeinschaft pflegt. Rand verkörpert also alles, was im Leben von geringer Bedeutung ist; worauf sich das konkret bezieht, ergibt sich aus den anderen Symbolen im Traum und aus der realen Lebenssituation. Psychologisch: Der Rand, die Kante und die Schwelle besitzen eine ähnliche Symbolik. Etwas befindet sich auf der Kippe. Egal, auf welcher Seite der Träumende vom Rand hinunterfällt, es wird sein Leben spürbar erschüttern und ihn zu bedeutenden Entscheidungen zwingen. Der Rand im Traum kann auch die Trennungslinie zwischen zwei Extremen darstellen, wie beispielsweise zwischen Rationalem und Irrationalem. Spirituell: Auf der spirituellen Ebene signalisiert der Rand im Traum eine Hinwendung zur Dunkelheit und damit zum Abgrund.

randalieren
Psychologisch: Wer von Randalen träumt und aktiv dabei war, ist viel unsicherer und schwächer, als er sich gibt. Er fühlt sich nur in einer Gruppe (von Gleichgesinnten) stark und tobt seine Aggressionen an Menschen (oder Gegenständen) aus, die hilflos, wehrlos oder eindeutig physisch unterlegen sind. Solche Träume sind alles andere als ein "Überlegenheitsbeweis". Wenn man sich im Traum von Randalierern überfallen sieht, ist man in der Realität häufig Opfer von "Gruppenzwängen", man paßt sich dem Verhalten der (teilweise überlegenen) Mehrheit an, um akzeptiert zu werden und auf diese Weise in der Rangordnung dieser Personengruppe aufzusteigen. Ein häufiger Traum in beruflichen Machtkampfsituationen.

Rang
Allgemein: Rang (oft als Abzeichen zum Beispiel an Uniformen erkennbar) kann ähnlich wie Orden verstanden werden. Manchmal weist er aber auch auf eine wichtige Angelegenheit oder Person hin, der man mehr Beachtung schenken muß. (Siehe auch "Abzeichen", "Orden")

Range (unartiges Kind)

rangeln
Volkstümlich: (arab. ) : Du wirst eine Wette gewinnen.

rangieren
Volkstümlich: (arab. ) : Deine Liebe wird auf einen anderen Weg geleitet.

ranken

Ranzen
Volkstümlich: (arab. ) : - sehen, packen oder tragen: in nächster Zukunft eine größere Reise antreten. (ind. ) : - du wirst auf Wanderschaft gehen

ranzig
Volkstümlich: (arab. ) : Deine Liebe vergeht.

Rapier

Rappen
Volkstümlich: (arab. ) : - sehen: zeigt einen Trauerfall an; - reiten: Todesfall in der Familie. (ind. ) : - reiten: du wagst zu viel; gewagte Unternehmungen; - sehen: Trauerfall.

Rapport

Raps
Volkstümlich: (europ.) : - Arbeit bei kargem Verdienst. (ind. ) : - Rapsfeld sehen: du wirst einen guten Lohn erhalten; - lohnende Arbeit.

Rapunzel

rasch (schnell)
Volkstümlich: (arab. ) : Du bist in Gefahr, etwas zu versäumen.

rascheln
Volkstümlich: (europ.) : - von Flügeln hören: eines der besten Omen; die Zukunft ist gesichert und glücklich.

Rasen
Psychologisch: Liegt der Rasen grün und gepflegt in der Traumlandschaft, weist er auf unser Wohlergehen hin. Ist er ungepflegt und voller Unkraut, läßt er des Lebens Schattenseite, ein etwas schlampiges Verhältnis oder ein unordentlich bestelltes Haus erahnen. Volkstümlich: (arab. ) : - schön grünen und kurzen sehen: deine Hoffnungen werden größtenteils in Erfüllung gehen; - wuchernd: gewisse Dinge, denen man nicht die erforderliche Beachtung schenkt, werden sich vorteilhaft auswirken; - verwelkter oder versengter: vergebliches Streben nach Reichtum; - abschneiden oder absensen: deine Handlungsweise ist falsch; man wird eine große Chance verpassen. (europ.) : - als erotisches Symbol zu verstehen, das ein Liebesglück nach der Beschaffenheit des Rasens einordnet; bedeutet langes Leben, Gesundheit, besonders wenn man auf dem Rasen sitzt oder liegt; - sehen: bedeutet, wenn er gut gepflegt ist, häuslichen Wohlstand; wenn er ungepflegt oder wild gewachsen ist, glückliche Zufälle; - ein grünen sehen: bald finden unerwartete Begegnungen statt; man könnte sogar eine verlorene Liebe wiedergewinnen; - darin sitzen oder liegen: bedeutet Gesundheit und Wohlergehen, bei jüngeren Leuten auch ein schönes Liebeserlebnis; - über einen gepflegten gehen: es stehen einem freudige Ereignisse und Reichtum bevor; Beziehungen zu Verwandten bessern sich; - an einer fröhlichen Party auf Rasen teilnehmen: verkündet viele weltliche Vergnügen und Geschäftsverbindungen; - den Rasen mähen oder schneiden: bedeutet geschäftliche Erfolge; auch: ein Abschied oder gar ein Todesfall im Bekanntenkreis wird zu verkraften sein; - Wartet eine junge Frau auf einem grünen Rasen auf ihren Freund oder Liebhaber, dann werden sich ihre Wünsche im Hinblick auf Reichtum und Ehe erfüllen. Ist das Gras tot und der Rasen morastig, sind Streitigkeiten und Trennung zu erwarten. Kriechen Schlangen vor Ihren Füßen, werden Verrat und böse Anspielungen Sie zur Verzweiflung bringen. (ind. ) : - auf ihm gehen: du wirst einem Begräbnis beiwohnen; - grüner: du findest einen verlorengeglaubten Freund wieder; - stechen: deine Gesundheit ist nicht gut. (Siehe auch "Garten", "Gras", "Park", "Wiese")

Rasenbank

rasend

Rasentennis

Rasierapparat

rasieren

Rasiermesser

Raspel

Rassel

Rast / Rastplatz

Rastelbinder

rastlos

Rat / Ratschlag

Rate

raten

Ratgeber

Rathaus

Ratsherren / Ratsmitglied

Ratsschreiber

Ratsversammlung

Rattan (Peddigrohr)

Ratten

Rattenfalle

Rattengift

Rattler (Hund)

Raub / rauben

Raubtiere

Raubvogel

Rauch

Rauchabteil (im Zug)

rauchen

Rauchfahne

Rauchfangkehrer

Rauchtabak

Raufbold

Rauferei / raufen

Raum

Raumschiff

Raupen

Raupennest

Raupenschlepper

Raureif

Rausch

rauschen

Rauschgift

Raute

Razzia

Reagenzglas

Rebe

Rebell

Rebellion

Reblaus

Rechen

Rechentafel

rechnen

Rechnung

Recht

Rechts

Rechtsanwalt

Rechtsgelehrter

rechtzeitig

Redakteur

Redaktion

Redlichkeit

reduzieren

Reflektion (Widerspiegelung)

Regal

Regatta (Bootwettkampf)

Regel

Regen

regen (sich selbst)

Regenbogen

Regenmantel

Regenpfeifer

Regenschirm

Regent (Herrscher)

Regie / Regisseur (Spielleiter)

regieren

Regierung

Regiment

Register

Registrator

reglos

Rehbock

Rehbraten

Rehe

Rehkitz

Reibeisen / reiben

Reibung

Reiche / reich

reichen

Reichtum

Reif (auf der Wiese)

Reife

Reifen

Reifrock

Reigen

Reihe

Reiher (Vogelart)

Reim (Gedicht)

Reindl

Reingewinn

Reinheit

Reinigen / Reinigung

Reinkarnation

Reis

Reise

Reiseanzug

Reisebegleiter

Reisebeschreibung

Reisegeld

Reisegesellschaft

Reisekoffer

Reisende

Reisetasche

Reisewagen

Reiseziel

Reisfelder

Reitbahn

reiten

Reiter

Reitknecht

Reitpeitsche

Reitschule

Reiz / reizend

reizbar

reizlos

Reklame

Reklame (Werbung)

rekommandieren (empfehlen)

Rekonvaleszent

Rekord

Rekordarbeit

Rekrut

Relief

Religionsstifter

Religionsstunde

Reliquien

Rendezvous

Rennbahn

Rennen

Rennkuckuck

Rennplatz

Rennschlitten

Rennstall

renommieren

Rente

Rentier

Rentmeister

reparieren

Report

Reporter

Reptilien

requirieren (beschlagnahmen)

Reseda

Reserve

Reservoir

Residenz

Respekt / Respektbezeigungen

Rest

Restaurant

Restaurateur

Rettich

Rettung / retten

Rettungsboot

Rettungsring

Rettungswagen

Reue

Reuse

Revanche

Revier

Revision

Revolution

Revolver

Rezept

rezitieren

Rhabarber

Rheinkiesel

Rheumatismus

Rhinozeros

Rhododendron

Rhythmus

Ribisel

Richter

Richtfest

Richtplatz

Richtpreis

Richtschnur

Richtung

riechen

Riegel

Riemen

Riese

Riesenrad

Riff

Rind

Rinde

Rindfleisch

Ring

Ringelblumen

Ringelnatter

Ringeltanz

Ringkampf / ringen

Rinne

Rinnstein

Rippen

Ritter

Ritterspiel

Rittersporen

Rittersporn (Pflanze)

Ritterstand

Ritual

Rivale / Rivalin

Robbe

Roboter

Rock

Rocken

Rockfutter

Rockkonzert

Rodel (Akten-
Schriftrolle)

Rodelschlitten / rodeln

Rodeo

Rodung / roden

Rogen (Fischeier)

Roggen (Getreide)

Roggenfeld

Rohkost

Rohling

Rohr

Rohrkolben

Rohrpost

Rohrstock

Rollassel

Rolle

rollen

Rollschuh

Rollstuhl

Rolltreppe

Rom

Roman

Romanze

Rosa (Farbe)

Rosengarten

Rosenknospen

Rosenkohl

Rosenkranz

Rosenquarz

Rosenstock

Rosenstrauch

Rosette

Rosinen

Rosmarin

Rost

Rostflecken

Rot (Farbe)

Rot- oder Blutwurst

Rotationsmaschine

rotbackig

Rotbart

Rote Bete

Rotes Kreuz (Rettungsdienst)

Rotgerber

rothaarig

Rotkehlchen

Rotklee

Rotluchs

Rotmilan

Rotschwanzbussard

Rotstift

Rotwein

Rotweinglas

Rotz

Rouge

Roulette

Rubin

Ruck

Rucksack

Rucksackreisen

Rudel (Tiere)

Ruder

Ruderboot

rudern

rufen

Ruhe

Ruhebank

Ruhebett

Ruhm

Ruhr (Krankheit)

Ruin

Ruine

Rum

Rummelplatz

Rumpelkammer

rumpeln (knacken
grollen)

Rumpf

rund

Runder Tisch

Rundfunk

Runen (altgermanische Schriftzeichen)

Runzeln

rupfen

Rute

Rutschbahn

Rutsche / rutschen

 

 

 

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other